17/12/2017 07:02 login.png lostpassword.png
Navigation
Startseite
bullet.gif Startseite
Verein
bullet.gif Vorstand - Gesamtverein
bullet.gif Vereinslokal
bullet.gif Beitrittserklärung
bullet.gif Bilder Faschingsball 2016
Chronik
bullet.gif Chronik
Sportanlage
bullet.gif Sportpark
bullet.gif Sportparkbau
bullet.gif Anfahrt
Impressum
bullet.gif Impressum
Kontakt
TSV Inchenhofen 1924 e.V.
Pöttmeser Straße 22
86570 Inchenhofen
BFV - Shariando
http://bfv-de.shariando.com/
Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen DJK Stotzard

Glücklich aber dennoch verdient besiegte der TSV Inchenhofen die DJK Stotzard mit 5:3. Schon in der 3. Minute überraschte der Gast den TSV durch ein Kopfballtor durch Thomas Lechner nach einem Freistoß. Nach einer viertel Stunde war auch der TSV im Spiel und Stephan Schmid erzielte das 1:1. Kurz darauf antwortete die DJK mit einer gut herausgespielten Aktion zum 1:2 (Christoph Schwegler. Nach diesem Führungstreffer der DJK war der Gastgeber desorganisiert und konnte auch trotz eines Platzverweises für die DJK (29. Schillinger Gelb/Rot) keine klaren Chancen herausspielen. Kurz vor der Halbzeit erhöhte die DJK in Unterzahl sogar auf 1:3 (43. Braun). Auch nach der Halbzeit war die DJK in Unterzahl die bessere Mannschaft und bekam dann in der 50. Minute einen Strafstoß zugesprochen nach Foul durch Thomas Mair. Zum Strafstoß trat der Spielertrainer der DJK Metin Bas an und scheiterte am Schlussmann des TSV. Anschließend legte der TSV Inchenhofen den Schalter um und schaffte binnen 5 Minuten den Ausgleich zum 3:3 (52. Schmid / 54. Lohner). Nun war der TSV am Drücker und drängte auf den Führungstreffer. In der 59. Minute war es dann soweit und Christopher Kneifl machte dann den Sack zu und der TSV ging mit 4:3 in Führung. Danach hatte der TSV die Partie im Griff. Den Schlusspunkt setzte dann abermals Stephan Schmid nach einem schnell ausgeführten Freistoß zum Endstand von 5:3.

Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen TSV Friedberg II

Einen verdienten Sieg holte sich der TSV Inchenhofen gegen das Schlusslicht der Kreisklasse AIC den TSV Friedberg.
In der Anfangsphase dominierte der TSV Inchenhofen den Gegner und ging auch in der 12. und 33. Minute durch Maximilian Heilgemeier in Führung.
Danach gab aber Inchenhofen das Zepter aus der Hand und der TSV Friedberg konnte durch zwei Tore (35. und 40. Minute) von Raphael Gaag ausgleichen.
Kurz vor der Halbzeit (43.Minute) ging der TSV Inchenhofen durch einen Freistoß von Nikolov Plamen wieder mit 3:2 in Führung.
Auch nach der Halbzeit kamen die Gäste besser aus der Halbzeit und hatten auch in der 47. Minute eine gute Torchance die Peter Rinauer glänzend parierte.
Als in der 59. Minute das 4:2 durch Dominik Bichler fiel, ging es ganz schnell.
Der TSV Friedberg dezimierte sich innerhalb kurzer Zeit (60.Gelb/Rot Schubach und 63. Rot Gaag) zahlenmäßig.
Danach war das Spiel gelaufen und der TSV Inchenhofen machte den Entstand von 6:2 (67. Heilgemeier, 69. Schmid) klar.
Erfreulich ist auch, dass Andreas Manhard nach langer Verletzungspause wieder sein Comeback gegeben hat.


Robert Müller ist der neue TSV-Vorsitzende

Der neue Vorstand des TSV Inchenhofen: (von links) Hannes Mair, Bürgermeister Karl Metzger, Robert Müller, Andreas Schmidberger , Marion Wittkopf , Alexander Christl, Toni Schoder, Norbert Schaffer, Jürgen Brosch und Mario Weiß.

Groß war die Überraschung vor knapp einem Jahr beim TSV Inchenhofen, als die beiden Vorsitzenden Joachim Schnürer und Georg Heinrich nicht mehr antraten. Die Neuwahlen mussten daraufhin ergebnislos abgebrochen werden. Heute herrscht wieder Zuversicht bei Leahads größtem Sportverein. Bei der Generalversammlung wurde Robert Müller einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt damit den Staffelstab von Schnürer, der den Verein elf Jahre lang geführt hat.
„Es wird nicht leicht werden, aber ich stelle mich dieser Herausforderung und hoffe dabei auf eure Unterstützung“, sagte Müller. Dem ehemaligen langjährigen Torhüter des TSV war ob seiner großen Verdienste vor einem Jahr die Ehrenmitgliedschaft verliehen worden. Robert Müller wird nun als 14. Vorsitzender in die Annalen des 1924 gegründeten Turn- und Sportvereins eingehen.
Georg Heinrich resümierte über die Amtszeit von Joachim Schnürer: „Es geht eine Ära zu Ende“. An Schnürer gewandt sagte er: „Du warst ein Vorstand für alle im Verein.“ Der Sportparkbau, die Sanierung der kompletten Sportanlage und der Neubau eines Gemeinschaftsheimes mit Kassenhaus standen dabei im Mittelpunkt. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Heinrich dem scheidenden Vorsitzenden ein Geschenk des ganzen Vereins.

Ein wesentliches Kriterium, warum sich Robert Müller („nach vielen intensiven Gesprächen“) für das Amt des Vorsitzenden zur Verfü-gung stellte, ist der Tatsache geschuldet, dass sich der Verein zukünftig deutlich breiter aufstellen wird. Bestand der Vorstand bisher nur aus den beiden Vorsitzenden Joachim Schnürer und Georg Heinrich, so bilden ihn nun neben Müller vier gleichberechtigte Stellvertreter (Alexander Christl, Norbert Schaffer, Andreas Schmidberger, Mario Weiß), die beiden Kassenwarte Marion Wittkopf und Jürgen Brosch sowie die beiden Schriftführer Anton Schoder und Hannes Mair. Neben der Aufgabenverteilung, soll diese Erweiterung auch für mehr Transparenz in allen wichtigen Führungsfragen und Entscheidungen sorgen.
Diese Änderungen in der Führung erforderten eine Neufassung der Vereinssatzung. Aus diesem Grunde durfte Schnürer auch die BLSV-Bezirksvorsitzende Brigitte Laske und ihren Ehemann Klaus willkommen heißen. Klaus Laske, der erfahrene Vorsitzende des TSV Aichach, trug routiniert die neue Satzung vor, die von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.
Dass der Verein nicht nur sportlich gut aufgestellt ist, zeigte der Kassenbericht von Schatzmeisterin Marion Wittkopf, die für das Geschäftsjahr einen ausgeglichenen Haushalt präsentierte. „Zu der Kassenwartin kann man dem Verein nur gratulieren“, so die anerkennenden Worte von Revisor Werner Riedele, der zusammen mit Meinrad Hundseder und Hermann Wiedholz die Prüfung der Finanzen vorgenommen hatte. „Sie macht ihre Sache mit Liebe und viel Freude“, schickte er noch ein dickes Kompliment an die Unterbernbacherin, die seit zweieinhalb Jahren die Vereinskasse führt. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Die Berichte der Abteilungen Tennis (Walter Freier), Ski (Heinrich Schoder), Volleyball (Christian Brunner), Tischtennis (Torsten Schmitt) und Gymnastik (Bettina Schieder) fielen überaus positiv aus. Premiere hatte dabei Oliver Oberndorfer, seit einigen Wochen neuer Abteilungsleiter der Fußballer. Alle Spartenleiter bedankten sich beim scheidenden Vorsitzenden mit Präsenten für die stets harmonische und zielführende Zusammenarbeit.
Mit einer symbolischen Übergabe der Vereinsfahne der beiden scheidenden Vorsitzenden Joachim Schnürer und Georg Heinrich an den frisch gewählten TSV-Chef Robert Müller endete ein langer Abend. An dem Abend wurden auch langjährige Mitglieder geehrt.

(Quelle: Augsburger Allgemeine)

Wintervorbereitung: Hochzeit von Tina & Alex



Zu Team-bildenden Maßnahmen begrüßte Tina & Alexander Wittmeir beide Mannschaften des TSV Inchenhofen zu Ihrer Winterhochzeit am 21. Februar.

Schon im Vorfeld waren die Jungs gut vorbereitet und konnten mit einem am Balkon angebrachten Aufsteller erste Akzente setzen.
Am Hochzeitstag selbst erschien man geschlossen in Tracht, was optisch überzeugte. (siehe Bild). Im Anschluss an die Trauung in der Kirche St. Nikolaus in Sainbach wurde dem Brautpaar und seinen Gästen mit Einsatz von Bällen und Fanschals Spalier gestanden.

Auch auf der anschließenden Feier im Arnhofer Stadl wussten die Buam vom TSV zu überzeugen. Durch eine aufwendige, kreative und sehr witzige Einlage, konnte man den Rest der Hochzeitsgesellschaft von der eigenen Stärke überzeugen. Selbstbewusst lies man den Tag unter anderem beim Brautverziehen „ausklingen“ und lies sich nicht zweimal bitten den Brautstrauß zu stehlen.

Die einzigen enttäuschten Gesichtszüge konnte man den Spielern der ersten Mannschaft entnehmen, als die Spielabsage des Vorbereitungsspiel am nächsten Tag die Runde machte.

Ein herzliches Vergelt´s Gott für Alles !
Tina & Alexander Wittmeir
Neues Führungsteam in der Abteilung Fußball

Der TSV Inchenhofen steht unter neuer Führung: (hinten, von links) Paul Mühlpointner, Jakob Wiedholz, Christian Appel, Oliver Oberndorfer, Christian Riemer, Alexander Wittmeir, (vorne von links) Joachim Schnürer, Georg Heinrich, Robert Müller und Toni Schoder. Foto: Lisa Schnürer


Bei der Abteilungsversammlung des TSV Inchenhofen ist ein neues Leitungsteam gewählt worden. Zuvor hatten die beiden Vorsitzenden Joachim Schnürer und Georg Heinrich die Funktion übergangsweise übernommen, weil Toni Schoder im vergangenen Jahr nicht mehr angetreten war.

Die Teamleitung übernimmt nun Oliver Oberndorfer. Der 31-Jährige war viele Jahre Spieler in der ersten Mannschaft, kuriert aber zurzeit eine schwere Verletzung aus. Zudem gehören dem Führungsteam Jakob Wiedholz, Christian Riemer und Alexander Wittmeir an. Die Leitung des Jugendbereichs übernimmt Paul Mühlpointner, dessen Team gehören Christian Appel und Josef Sedlmeier an, während Robert Müller weiterhin für den AH-Bereich zuständig ist. Schnürer bedankte sich bei Schoder, der 16 Jahre lang als Leiter im Einsatz war. Zudem sprach der Vorsitzende Maßnahmen zur Prävention von Gewalt im Jugendbereich an, die auf den Verein zukommen, und berichtete über die Verwendung der satzungsgemäß zweckgebundenen Abteilungsbeiträge.

Der neue Teamleiter Oberndorfer bat um breite Unterstützung, um eine gut funktionierende Abteilung zu haben und weiterhin auf eigene Spieler aus dem Jugendbereich bauen zu können. . (Quelle: Aichacher Nachrichten)

 

BVV-Tabelle (Volleyball)
OBB Bezirksliga West Männer
Schw Bezirksklasse Nord Frauen (Damen 1)
Schw Kreisliga Nord Frauen (Damen 2)

Homepage der Abteilung Volleyball
BTV-Tabelle (Tennis)
Damen Kreisklasse 3
Mädchen 14 Bezirksklasse 1
Bambini 12 Bezirksklasse 2
BFV-Tabelle (Fussball)
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen Freizeitliga
A-Jugend
B-Jugend (SG SCO)
C1-Jugend (SG SCO)
C2-Jugend (SG SCO)
D9-Jugend
D6-Jugend
E1-Jugend
E2-Jugend
F1-Jugend (SG SCO)
F2-Jugend (SG SCO)

TSV Inchenhofen auf FuPa
Vereinsspiele - Überblick
Laden...