Spielbericht Fussball Herren: TSV Inchenhofen gegen SV Ried
Geschrieben von Christian Riemer am 29/03/2016

Nach dem bitteren 3:3 Ausgleich in der letzten Spielminute am Karsamstag in Sielenbach melden sich die Leahada eindrucksvoll zurück. In den ersten 30 Minuten bot sich den ca. 100 Zuschauern eine ausgeglichene Partie. Für die TSV-ler zielten bis dahin Nikolov und Heilgemeir (10. - und 20. Minute) knapp am Tor vorbei. Die Gäste scheiterten ihrerseits in Person von Simon Schwarzfischer (28. Minute) am Inchenhofener Schlussmann Peter Rinauer. Leahad hatte mehr vom Spiel, geriet aber trotzdem mit 0:1 in Rückstand. Lorenz Hintersberger verwertete einen Eckball von Michael Meisetschläger per Kopf zur Führung für den SV Ried (32. Minute). Noch vor der Halbzeitpause drehte die Heimelf jedoch die Partie. Erst reagierte Maxi Heilgemeir nach einem Gestochere im 16-er am schnellsten und markierte den 1:1 Ausgleich (40. Minute). 5 Minuten später fasste sich Dominik Bichler - nach einer sehenswerten Einzelleistung - ein Herz und erzielte mit einem strammen Schuss aus kurzer Distanz die 2:1 Pausenführung. 10 Minuten nach dem Wechsel sorgte Torjäger Andreas Manhard für das 3:1, nachdem zuvor Plamen Nikolov am Rieder Torwart scheiterte. Abermals Manhard war es, der in der 65. Spielminute nach Traumpass von Thomas Mair für die Vorentscheidung sorgte (4:1). Nun gaben sich die Gäste auf. Keine Gegenwehr mehr von Seiten der Rieder. Die weiteren Tore für den TSV Inchenhofen erzielten. Marco Schnürer (5:1, nach Vorarbeit Landsbeck (67. Minute)), der eingewechselte Youngster Elias (Eli) Landsbeck (6:1, nach Vorarbeit Heilgemeir (73. Minute), nochmals Schnürer (7:1 - 75. Minute) und nochmals Landsbeck (8:1 - 88. Minute). Weitere Chancen durch Bichler und Heilgemeir bleiben ungenutzt. Klasse Mannschaftsleistung an einem kräftezehrenden Doppelspieltag.